Meine Challenge zum Jahresbeginn

Huhu ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel gut ĂŒberstanden 😊

Wir haben die Zeit ruhig und besinnlich mit den Menschen verbracht, die uns am Herzen liegen und nun bin ich soweit, voller Elan in ein neues Jahr zu starten.

Gehört ihr auch zu den Menschen, die den Jahreswechsel immer mit guten VorsÀtzen beginnen?

Nun ja ich gehöre auf jeden Fall dazu. Ich finde wenn das Jahr zuende geht und ein neues beginnt, ist man auch innerlich irgendwie auf Abschied und Neuanfang eingestellt. Man denkt ĂŒber das vergangene Jahr nach und erkennt einige Dinge, die man gern besser machen möchte aber man sieht hoffentlich auch, was man alles erreicht hat.

Mein Jahr war geprÀgt von guten und weniger guten Momenten, so mussten wir z.B. Abschied nehmen von unserem geliebten Dusty.

In diesem Jahr hab ich begonnen mich neben dem Thema Veganismus auch mit der Nachhaltigkeit zu beschĂ€ftigen. Das Thema Plastik ist zur Zeit groß in den Medien und das ist gut und wichtig. Der Menschheit lĂ€uft langsam aber sicher die Zeit davon, ihre Mutter Erde noch zu retten. Es gibt unendlich viele Baustellen. Da ist der immense PlastikmĂŒll nur ein kleiner Teil. Ich hoffe, dass sich 2019 noch mehr Menschen besinnen und ihren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten.

Mein Vorsatz fĂŒr das neue Jahr ist es mein Leben noch nachhaltiger und vor allem minimalistischer zu gestalten. Darum auch das Beitragsbild. Viele von Euch werden sich fragen, was nun ein Plastik – Mikrowellen Reiskocher mit Nachhaltigkeit zu tun hat.

Die Frage kann ich leicht beantworten. Ich habe im Moment drei verschiedene Möglichkeiten meinen Reis zu kochen. Einen Topf fĂŒr den Herd, einen elektrischen Reiskocher und eben diesen Plastikreiskocher. Nun dĂŒrft ihr mal raten, wann ich den das letzte mal benutzt habe 😅.

Egal was ihr ratet ich kann es euch nicht einmal beantworten. Denn diese KĂŒchenleiche steht seit Jahren ungenutzt in einem meiner KĂŒchenschrĂ€nke und ihr könnt mir glauben, er ist nicht allein.

Ich wette bei vielen von Euch ist es Àhnlich.

Darum werde ich dieses Jahr mit einer kleinen Challenge beginnen. Ich werde im Januar jeden Tag ein Teil aus den unendlichen Weiten meines Kleiderschrankes, diverser anderer SchrÀnke, Abstellkammer, Garage, Dachboden etc . heraussuchen und entsorgen.

Nun finde ich einfach wegwerfen auch nicht ideal. Also werde ich versuchen Dinge die noch nutzbar sind, wie diesen Reiskocher ĂŒber meinen Account bei Ebay zu verkaufen. Die Einnahmen werde ich dann an „Lasst die Tiere leben e.V „ spenden. Das ist ein Gnadenhof in der NĂ€he von Berlin, wo zum Tode verurteilte Nutztiere liebevoll bis zu ihrem Lebensende versorgt werden. Man kann dort auch eine Patenschaft fĂŒr ein Tier ĂŒbernehmen und diese dann sogar besuchen. Wie ich finde eine tolle Sache und diese lieben Menschen möchte ich gern unterstĂŒtzen. Auch wenn es nicht viel ist aber jeder von uns kann einen kleinen Beitrag leisten, fĂŒr eine bessere Welt â€đŸŒâ€.

Ihr könnt gern meine Aktion auch auf meinen Accounts bei Facebook oder Instagram verfolgen.

FĂŒr den Reiskocher könnt ihr hier mitbieten 😊

Am 07.02. , nach Ablauf der Versteigerung des letzten Artikels vom 31.01 gibt es dann den genauen Betrag, der als Spende an den Gnadenhof ĂŒberwiesen wird.

Ich freue mich auf eine hoffentlich erfolgreiche Challenge 😁

Blumige GrĂŒĂŸe

Eure Manuela 🐝

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.